Service

1. Alumni-Treffen des deutsch-polnischen Studiengangs Soziale Arbeit

Kategorie: Pressemitteilungen

Die Fachhochschule Gorzów und die Hochschule Lausitz (FH) richteten am Standort der FH Gorzów das 1. Alumni-Treffen des gemeinsamen deutsch- polnischen Studiengangs Soziale Arbeit aus.

Der Dekan der Fakultät für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften, Musikpädagogik der HL, Prof. Dr. Ulrich Paetzold (re.) - am Rednerpult mit dem Koordinator für den deutsch-polnischen Studiengang an der FH Gorzów, Slawomir Szenwald (li.) - hielt im Rahmen der Exmatrikulationsfeier an der FH Gorzów ein Grußwort. Foto: Dr. Kay Mengel

Dr. Kay Mengel, Koordinator für den deutsch-polnischen Studiengang seitens der HL, gratulierte den Absolventen, hier Cornelia Sliwinski, rechts der Dekan, Prof. Dr. Ulrich Paetzold. Foto: Slawomir Szenwald

Workshop im Rahmen des Alumni-Treffens im Senatssaal der FH Gorzów (Bildmitte: Mgr. Dorota Fluder-Kuligowska, FH Gorzów, und Dr. Kay Mengel, HL). Foto: Slawomir Szenwald

Diskutiert wurden am 12. Juli 2012 an der polnischen Partnerhochschule die Ergebnisse des ersten Teils der binationalen Konferenz "Warto bylo sie spotkać. 10 lat doświadczeń polsko-niemieckich studiów na kierunku „Praca Socjalna” w Państwowej Wyższej Szkole Zawodowej w Gorzowie Wielkopolskim i w Hochschule Lausitz w Cottbus/ 10 Jahre deutsch-polnische Begegnung - Erfahrungen und Ergebnisse aus dem gemeinsamen Studienangebot Soziale Arbeit der Hochschule Lausitz und  Fachhochschule Gorzów Wielkopolski".

Neben der Fortsetzung dieser Konferenz standen auch ein Workshop mit gemeinsamem binationalen Abend zum interkulturellen Erfahrungsaustausch auf dem Programm des 1. Alumni-Treffens. Mit dieser Veranstaltung gelang es, Absolventen aller Jahrgänge des integrierten deutsch-polnischen Studiengangs Soziale Arbeit seit 2004 zusammenzuführen.

Am 13. Juli waren die Alumni zur Exmatrikulationsfeier der FH Gorzów eingeladen. Im festlichen Rahmen erhielten auch die deutschen und polnischen Absolventen des aktuellen Jahrganges des deutsch-polnischen Studienganges ihre polnischen Licentiate.

In seinem Grußwort dankte der Dekan der Fakultät für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften, Musikpädagogik der HL, Prof. Dr. Ulrich Paetzold, allen Kolleginnen und Kollegen und Mitwirkenden beider Hochschulen für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und gratulierte den Absolventen zur Erlangung ihrer Doppelabschlüsse. Die Bachelorzeugnisse der Hochschule Lausitz waren ihnen bereits am 11. Juli in Cottbus überreicht worden.

Insgesamt konnten in diesem Jahr zwölf Studierende den deutsch-polnischen Doppelabschluss des europaweit einzigartigen binationalen Studiengangs Soziale Arbeit der Hochschule Lausitz und der FH Gorzów erlangen. Nach wie vor erfreut sich der Studiengang enormer Bewerbernachfrage. So liegen für den Studienbeginn zum bevorstehenden Wintersemester 127 Bewerbungen für zehn Studienplätze vor.

Weitere Informationen:

Dr. Kay Mengel

Hochschule Lausitz (FH)

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Musikpädagogik

Studiengang Soziale Arbeit

Tel.: 0355 5818-434

kmengel=at=hs-lausitz.de