Studiengang Architektur

Willkommen auf den Internetseiten des Studiengangs Architektur

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 _Einführung in das Wintersemester 2014/2015  >>  Die zentrale Einführungsveranstaltung einschl. Modulpräsentation findet am 6. Oktober 2014 um 10.00 h im Hörsaal 10.102 statt. 

_Notifizierung: Die Anerkennung von Berufsqualifikationen wird in Europa durch die Richtlinie 2005/35/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen geregelt. Die Studienabschlüsse im Fach Architektur werden in allen EU-Vertrags-Staaten nur dann automatisch anerkannt, wenn sie im Anhang dieser Richtlinie aufgeführt sind. Dies betrifft die Aufnahme in die Architekten-Kammern oder vergleichbare Berufsorganisationen in den Mitgliedsstaaten. Der Antrag der ehem. Hochschule Lausitz, SG. Architektur wurde 2012 über das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bei der Europäischen Kommission zur Notifizierung eingereicht.

Der Master-Studiengang Architektur (Abschluss „Master of Arts“) wurde nun durch die Europäische Kommission erfolgreich geprüft! Er wird damit in den Anhang der Richtlinie aufgenommen (s. Amtsblatt der Europäischen Union, C 183/7). Somit besteht für unsere Absolventen die automatische europaweite Berufsanerkennung. Weitere grundsätzliche Informationen zum Verfahren sind auf der Homepage der Bundesarchitektenkammer zu finden (http://www.bak.de).

 

_Neues Layout: Bitte beachten Sie, dass die Umstellung des Layouts von der Hochschule Lausitz zur BTU-CS in mehreren Schritten erfolgt. Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen der Studiengänge "Bachelor/Master of Arts".

______________________________________________________________________________________________________________

R Ü C K B L I C K:

_Landscape Choreography:  Verfolgen Sie auf der u. a. Internetseite die Aktivitäten im laufenden Forschungsprojekt. Studierende haben im Rahmen des Vertiefungsmoduls Stadtumbau bei Frau Nicotera die Möglichkeit der Mitarbeit. Weitere Informationen unter www.landscapechoreography.eu 

 _Förderung:  Dank der erneuten Zusage des DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) können wir im Rahmen des Förderprogramms "Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss"  unsere Studierenden bis 2015 mit einem Stipendium in der Auslandsphase unterstützen.

 Prof. K. Plastrotmann    Studiendekan

Exkursion NL, Foto: Copyright Seidel IMG_8663.jpg